Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
Sie sind hier: Startseite » Wissenswertes » Anatomie » Kniegelenk

Kniegelenk

Das Kniegelenk ist ein zusammengesetztes Gelenk. Es besteht aus zwei Einzelgelenken, dem Kniescheibengelenk und dem Kniekehlgelenk. An der Hinterseite des Kniegelenkes liegt die Kniekehle, in deren Tiefe wichtige Blutgefäße und Nerven verlaufen. Zudem sind hier die Kniekehllymphknoten ausgebildet.

Die besondere Bauweise erklärt sich aus den beiden Funktionen, die es zu erfüllen hat. Zum einen sorgt es im gestreckten Zustand für die stabile Stützfunktion des Beines, zum anderen ermöglicht es im gebeugten Zustand seine Beweglichkeit.

Knie leisten Schwerstarbeit: Sie müssen sich beugen und strecken, das Körpergewicht abfedern. Sie leiden bei einigen Bewegungen sogar unter dem achtfachen Gewicht. Da knackt so manches Knie. Das Knie ist nicht wie ein Kugelgelenk relativ stabil, sondern es wird durch verschiedene Bänder und Menisken gehalten. Deshalb ist es besonders verletzungs-
anfällig.

In dem man Übergewicht vermeidet, die Beinmuskulatur trainiert und sich nicht überlastet.