Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz

Der innere Schweinehund

Haben Sie auch schon mit ihm gekämpft? Ganz bestimmt, denn irgend-
wann schleicht er sich an jeden Trainierenden heran. Lassen Sie sich nicht von ihm unterkriegen!

Schönes Wetter, eine verlockende Einladung, oder einfach nur gemütlich auf dem Sofa liegen. Gründe gibt es wie Sand am Meer…..Ausgerechnet heute soll man zum Training?

Nein, es ist wirklich nicht immer leicht, sich regelmäßig zum Training aufzuraffen. Eigentlich ist es oft sogar ein regelrechter Kampf mit dem inneren Schweinehund, wobei der Ausgang ungewiss ist. Dieses mysteriöse Tierchen hat die seltsame Angewohnheit, sich etwa 2-3 Monate nach Trainingsbeginn bemerkbar zu machen. Die beständige Motivation zum Training kommt aber in der Regel erst nach 9-12 Monaten. Dann nämlich, wenn das Training zur Gewohnheit geworden ist und der Trainierende am eigenen Körper die positiven Veränderungen wahrnimmt und sie nicht mehr missen möchte.

- Trainingstage und Ziele festlegen
- Fitness- Programm erstellen lassen
- Trainingsziele alle 6-8 Wochen überprüfen
- Trainingspartner/in suchen, denn zu zweit oder in einer Gruppe trainiert es sich viel leichter

Schluss mit dem inneren Schweinehund und rein in die Sportschuhe! Wer bereits sportlich aktiv ist, weiß aus Erfahrung, wie wohltuend sich regelmäßiges Training auf Körper und Geist auswirkt.