2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn sie hier klicken, wird das Facebook Plug-In geladen und sie können ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen.

Keine Macht dem Weihnachtsstress

veröffentlicht am 02.12.2020

Eigentlich eine Zeit der Erholung, der Freude und Familie, doch viel zu oft auch mit einem gewissen Stress verbunden. Arbeit, Familie, Geschenke, Leckereien – alles braucht seinen Platz und unseren Einsatz. Alle Jahre wieder müssen wir vorbereiten, organisieren, vermeintlichen Erwartungen gerecht werden. Besinnlichkeit und Ruhe? Das verschieben wir auf die Feiertage.

Sie kennen das? Gut. Denn noch ist Zeit, sich optimal gegen den vorweihnachtlichen Stress zu wappnen. Mit einem Plan und mit Training. Denn die Kombination schlägt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie reduziert Stress und balanciert die kulinarischen Schlemmereien aus, die den Dezember schließlich auch ausmachen und genossen werden wollen.

Beginnen Sie rechtzeitig mit der Weihnachtsplanung
Wer jetzt schon über Geschenkideen, Ablauf, Termine und To-Do´s für den Advent nachdenkt, diese terminiert und für sich und mit allen Beteiligten abspricht, geht nicht so leicht im Weihnachtschaos unter. Eine kleine „Weihnachtsliste“ hilft, den Überblick zu bewahren und nichts zu vergessen.
Planen Sie zeitliche Puffer ein, es kann immer was dazwischenkommen.

Sorgen Sie für Ausgleich
Und hier ist regelmäßiges Fitnesstraining ideal! Wie soll ich dafür jetzt noch Zeit finden, mögen Sie sich fragen. Doch wichtiger ist, was es Ihnen bringt, regelmäßig zu trainieren und sich Zeit für sich und Ihre Gesundheit zu nehmen. Wer trainiert, verbessert seine Leistungsfähigkeit im Alltag und in stressigen Zeiten wesentlich.
Schon 20 Minuten Training sind wirkungsvoll. Sie stärken Ihre Gesundheit und Abwehr, bauen Stresshormone ab und machen sich widerstandsfähiger gegen Stress. Schon nach 4-6 Trainings, werden Sie positive Veränderungen spüren. Körperlich und mental.

Weitere Tipps, um Weihnachtsstress zu vermeiden:

  • Bleiben Sie realistisch – in Ihrer Erwartungshaltung und den Plänen.
  • Besprechen Sie sich mit ihrer Familie, beziehen Sie jeden in die Planung ein und verteilen Sie gemeinsam Aufgaben. Eine gemeinsame Planung und Durchführung verbindet und reduziert Unstimmigkeiten.
  • Setzen Sie Prioritäten! Was ist (wann) wichtig? Wozu können Sie „nein“ sagen?
  • Schützen Sie Ihre Abwehr! Gesund, fit und leistungsfähig zu sein, ist ein wesentlicher Stresskiller und lässt uns Herausforderungen souveräner begegnen. Frische Luft, guter Schlaf, kleine Auszeiten, gesunde Ernährung und Training sind hier die besten Stellschrauben.
  • Zelebrieren Sie die Vorfreude! Freuen Sie sich, auf alles, was vor Ihnen liegt: das Dekorieren, die Freude der Kinder, Zeit mit Ihrer Familie – kurz: Auf alles, was für Sie den Dezember besonders macht.
  • Zeit für sich finden! Es braucht oft nicht viel und nicht so lang, wie man meint, um sich etwas Gutes zu tun. Finden Sie Zeitfenster nur für sich, legen Sie sich in die Badewanne, ins Bett oder lesen Sie ein Buch.

Wir wünschen Ihnen eine stressfreie Vorweihnachtszeit!

Keine Macht dem Weihnachtsstress
Icons instagram 3png
Icon fb